Abbruch der Gebäude Hinterthal 35-39 in Herborn

Im Herbst 2011 wurde im Stadtparlament beschlossen, dass das Gebäude im Hinterthal in Herborn hinsichtlich der zukünftigen Stadtentwicklung und wegen der hohen Sanierungskosten bei einer Komplettsanierung abgerissen werden soll.

Der Gebäudekomplex Hinterthal 35–39  wurde 1972 als sogenannte Schlichthäuser in Form von drei aneinanderhängenden Wohnhäusern errichtet. Insgesamt entstanden 16 Wohneinheiten.

Die letzten Mieter sind, nachdem im Zeitraum der gesetzlichen Kündigungsfristen und unter Mitwirkung der Stadt Herborn entsprechender Wohnraumersatz gefunden wurde, im Frühjahr 2013 ausgezogen.

Danach wurde das über die Jahre recht unansehnlich gewordene Außengelände entrümpelt, komplett geräumt und in einen ordentlichen Zustand gebracht.

Nun soll im Oktober 2013 der Abriss der drei Gebäude beginnen.

Januar 2014

Die Gebäude wurden abgerissen.
Die Baumaßnahme ist abgeschlossen.