Kinderuni Herborn

Bild von Professor Laqua

Herzlich willkommen bei der Herborner Kinder-Uni !

Seit 2008 bietet die Stadt Herborn jeweils im Herbst Vorlesungen für Kinder an.

Sie finden an den vier Donnerstagen vor den Herbstferien in der Aula der Hohen Schule statt. Wie immer haben wir spannende und interessante Themen für euch vorbereitet.

Wenn ihr zwischen 8 und 12 Jahre alt seid und Lust habt eine echte Vorlesung zu besuchen seid ihr herzlich eingeladen.

Die Vorlesungen 2018

06.09.2018, 15:30 Uhr

Kürbisse so schwer, wie ein Auto. Chilis superscharf. Oder Bäume so hoch wie ein Wolkenkratzer. Auch die Pflanzen können mit riesigen Leistungen oder Weltrekorden aufwarten. Erfahre Spannendes und Skuriles aus der Pflanzen. Und wir versprechen, dass du aus dem Staunen nicht herauskommen wirst. 

Johannes Rech, Young Scientists

13.09.2018, 15:30 Uhr

Das Universum fasziniert durch leuchtend bunte Farben. Am Nachthimmel sind jedoch nur helle Punkte. Woher kommt dieser Widerspruch? Eine Reise ins Universum erklärt, was die Objekte darin farbig macht und wie wir diese Farben mit unseren Augen sehen. Astronomische Instrumente „sehen“ anders und viel mehr als das menschliche Auge und ermöglichen die Beobachtung von Objekten, die mehr als 13 Milliarden Lichtjahre von uns entfernt sind…

Dr. Sophia Heinz, Universität Gießen

20.09.2018, 15:30 Uhr

Hast du Lust, dich mit der Umwelt und dem Klima in Herborn und in der Welt zu beschäftigen? Bei der Kinderuni bist du mittendrin und kannst in einzelnen „Shops“ erleben und erforschen, was DU tun kannst, um unsere Welt besser zu schützen.

Barbara Maage, Ev. Dekanat an der Dill

27.09.2018, 15:30 Uhr, Aula Hohe Schule

Wie kommt es eigentlich, dass James Bond immer gewinnt? Was hat Spiderman mit Physik zu tun und wie schafft es Iron Man, seinen Teilchen-Beschleuniger so schnell zu bauen? Dass Hollywood nicht der Gipfel des wissenschaftlichen Realismus ist, ist bekannt. Wie dick es allerdings kommt zeigt Sascha Vogel mit dem preisgekrönten Programm "Physik in Hollywood". Hier geht's nicht um Formeln, sondern um Spaß an und in der Wissenschaft!

Dr. Sascha Vogel, Universität Frankfurt