Inhalte

Leistungsbeschreibung

Bei Nachweis einer besonderen finanziellen Belastung kann hessischen Sportvereinen und Sportverbänden, die Mitglied im Landessportbund Hessen e.V. sind, eine Zuwendung zur "Weiterführung der Vereinsarbeit" bewilligt werden. Besondere finanzielle Belastungen für Sportvereine und Sportverbände entstehen beispielsweise durch:

  • Anschaffungen langlebiger Sportgeräte
  • Instandhaltungsmaßnahmen
  • Instandsetzungen

In Abhängigkeit der Gesamtkosten und der finanziellen Belastung des Vereins werden Zuwendungen in Höhe von bis zu 10.000,-- EUR gewährt.

Des Weiteren werden finanzielle Zuwendungen in Höhe von

bis zu 500,-- EUR gewährt, beispielsweise zur Jugend- und Breitenarbeit oder ähnliche Belange der Antragsteller.

Verfahrensablauf

Der Formantrag ist über den Kreisausschuss des Landkreises oder die kreisfreie Stadt (Sportamt) einzureichen.

Die Antragstellung betreffend Jugend- und Breitenarbeit und ähnliche Belange des Antragstellers erfolgt schriftlich und ist an keinen Formantrag gebunden.

An wen muss ich mich wenden?

Hessisches Ministerium des Innern und für Sport,
Abteilung Sport,
Postfach 3167,
65021 Wiesbaden

Voraussetzungen

  • Mitgliedschaft beim Landessportbund Hessen e.V.
  • Eine befürwortende Stellungnahme durch den/die Landkreis/ kreisfreie Stadt (Sportamt)
  • Anträge zur Jugend- und Breitenarbeit u. ä. werden direkt an das Ministerium gerichtet

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Vollständig ausgefüllter Formantrag
  • Angebote und in Ausnahmefällen Rechnungen
  • Der Antrag zur Jugend- und Breitenarbeit u.ä. ist auf einem offiziellen Briefbogen des Vereins mit aktuellen Daten einzureichen.

Rechtsgrundlage

Hessische Landeshaushaltsordnung (LHO), Fördergrundsätze „Weiterführung der Vereinsarbeit“ und
Änderung „Weiterführung der Vereinsarbeit“ vom 17.10.2012;
hier: Zuwendungen von bis zu 500,-- EUR

Rechtsbehelf

Rechtsbehelfsbelehrung ist im Förderbescheid enthalten.

Fachlich freigegeben durch

Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Fachlich freigegeben am

19.07.2016

zurück zur Übersicht