Inhalte

Zuständigkeiten & Formulare

Adresse:
Lahn-Dill-Kreis - 21.2 Infektion/Umwelt

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar Schlossstraße 20
35745 Herborn

Telefon: 02771 407-1616
Telefax: 02771 407-1055

Öffnungszeiten:
Montag - Mittwoch 07:30 - 12:30 Uhr Donnerstag 07:30 - 12:30 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr Freitag 07:30 - 12:30 Uhr oder nach Vereinbarung

Ansprechpartner:

Frau Dr. Gisela Ballmann

Telefax: 02771 407-1055
Telefon: 02771 407-1617
E-Mail: gisela.ballmann(at)lahn-dill-kreis.de

Detailansicht »

Leistungsbeschreibung

Eine Epidemie ist die zeitliche und örtliche Häufung einer Krankheit innerhalb einer Bevölkerungsgruppe. Im Vordergrund stehen dabei Infektionskrankheiten. Breitet sich eine Epidemie über mehrere Kontinente aus, spricht man von einer Pandemie.

Bekannte Pandemien sind die Pest im Mittelalter, Cholera im 18. Jahrhundert, Grippe zu Beginn sowie AIDS im ausgehenden 20. Jahrhundert.

Die Grippe-Pandemie von 1918 verursachte weltweit je nach Schätzung zwischen 25 und fast 50.000.000 Todesopfer.

Zur Verhütung von der Ausbreitung von pandemischen Erkrankungen dient eine Vielzahl von Maßnahmen. Diese können von Aufklärungsmaßnahmen über infektionshygienische Maßnahmen (z. B. die Absonderung von Erkrankten) bis zu bevölkerungsweiten Impfprogrammen reichen. Die konkreten zu treffenden Maßnahmen hängen von der Erkrankung und den lokalen Rahmenbedingungen ab.
 

An wen muss ich mich wenden?

Bei Fragen zu Krankheitsausbrüchen und Epidemien wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Gesundheitsamt.

Was sollte ich noch wissen?

Informationen zum Seuchenschutz erhalten Sie auf der Internetseite des Robert-Koch-Institutes (www.rki.de), zu Pandemie auch auf Seiten der Weltgesundheitsorganisation (www.who.int)

Fachlich freigegeben durch

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

Fachlich freigegeben am

24.04.2012

zurück zur Übersicht