• Flagge Deutschland
  • Flagge English
  • Flagge Français

Errichtung eines Festplatzes auf dem Gelände des ehemaligen Reitplatzes in Herborn

Das ehemalige Reitplatzgelände wird als dauerhafte Veranstaltungsfläche hergerichtet. Hierzu wird die Fläche mit einem tragfähigen und wasserdurchlässigen Schotterrasen befestigt, damit eine Befahrung mittels Lkw und Stapler zum Aufbau von Zelten und Fahrgeschäften erfolgen kann. Die Abmessung der Fläche beträgt 220,00 x 70,00 m. Die Höhenlage sowie das Gefälle des neuen Festplatzes wurden so angelegt, dass ein Massenausgleich erfolgt und kein Verlust an Retentionsraum bei einem Hochwasser entsteht.

 

 

 

 

Die Maßnahme begann am 23. Juli 2015 mit dem Abtrag des vorhandenen Oberbodens. Nach Fertigstellung der Erdaushubarbeiten und des Planums wurde anschließend eine 1. Lage Frostschutzmaterial eingebaut. Sobald die Erschließungsarbeiten (Schmutzwasser- und Stromanschlüsse) abgeschlossen sind, wird die Frostschutzschicht auf eine Gesamtstärke von 35 cm ergänzt und mit einem 15 cm starken Substratgemisch abgedeckt. Dieses wird abschließend mit einer Rasen-Kräuter-Mischung eingesät, so dass sich zukünftig auch weiterhin eine grüne Rasenfläche in der Dillaue befinden wird.
Der Festplatz wird über zwei asphaltierte Zufahrten am Walkmühlenweg angeschlossen.

Im Rahmen der Maßnahme wird außerdem ein neuer Gehweg entlang des Walkmühlenweges auf Höhe des neuen Festplatzes angelegt. 

Die Fertigstellung der oben beschriebenen Maßnahme ist für Mitte Oktober geplant.
Die Kosten belaufen sich auf ca. 650.000 €  

September 2015

Die Tragschicht ist eingebaut und es erfolgt die Aufbringung der Oberflächenschicht aus Vulcatec, einem Vulkangestein.

Oktober 2015

Die Bauarbeiten für den Festplatz sind beendet. Es fehlen nur noch die Elektroinstallationen wie die Beleuchtung und die Kabelverteilerschränke.