Bauwagen wird Quartier für Kita-Waldgruppe

Bauwagen sind bei Kindern durch die TV-Serie „Löwenzahn“ beliebt geworden. Auch in Herborn steht zurzeit ein Bauwagen bei Kindern hoch in der Gunst. Weil Teile des Kindergartens in der Mozartstraße momentan wegen Umbauarbeiten nicht genutzt werden können, hat die Stadt am Herborner Ostkreuz, in der Friedrich-Birkendahl-Straße, einen neuen Bauwagen aufstellen lassen. Dieser dient den Kindern der Kita als Quartier für ihre Waldgruppe.

Täglich ist eine kleine Gruppe von etwa 15 Kindern mit drei Betreuungspersonen am Bauwagen anzutreffen. Nach dem gemeinsamen Frühstück erkunden sie von hier aus den nahen Wald und haben viel Spaß in der Natur. Mal werden Kriechtiere in einer Becherlupe gesammelt und genausten inspiziert. An anderen Tagen wird mit Schlingen und dicken Ästen eine Waldschaukel gebaut oder die Körperwahrnehmung auf einer Slackline trainiert. Egal was auf dem Programm steht, die Kinder zwischen drei und sechs Jahren sind begeistert vom Spielen in der Natur. Denn mit Gummistiefeln, Matschhosen und Regenjacken sind sie für jede Wetterlage gerüstet, und sollte es doch mal ungemütlich draußen werden, finden sie im Bauwagen einen Unterschlupf. (dg)