Der Verein „Freunde von Pertuis“ feiert sein 25-jähriges Bestehen

Der Herborner Partnerschaftsverein der „Freunde von Pertuis“ kann 2018 auf eine 25-jährige Vereinsgeschichte zurückblicken. Gegründet wurde er 1993, 30 Jahre nach Abschluss des Deutsch-Französischen Freundschaftsvertrags und 25 Jahre nach der Verschwisterung zwischen Herborn und Pertuis.

Der Verein feiert sein Jubiläum mit einem Festkonzert am 3. Februar und mit einem Empfang am 4. Februar, jeweils im Bürgerhaus Herborn-Merkenbach. Eine Festschrift ist in Vorbereitung.
Das Jubiläumskonzert am Samstag, dem 3. Februar, um 16.00 Uhr wird vom Bläserquintett „Giocoso“ aus Herborns Partnerstadt gestaltet. Das Repertoire der vielfach mit Preisen ausgezeichneten Musiker aus der Provence umfasst Werke von der Barockzeit bis zur Moderne. Sie spielen auch gerne Stücke im New Orleans-Stil und Filmmusiken. Mit großen Orchestern und bei Orgelkonzerten treten sie als Solisten auf.

Das Bläserquintett ist häufig im Konservatorium von Pertuis tätig und führt zahlreiche musikalische Projekte durch. Schulen bietet es eine schauspielerische Aufführung mit dem Titel „Wollen wir einmal über Blasinstrumente sprechen…“ an. Die Kinder können dabei in verschiedenen Ateliers mit Trompeten, Hörnern, der Tuba usw. erste Erfahrungen machen.
•    Nicolas Sanchez, der Chef der Musikgruppe, spielt Trompete und Piccolo-Trompete; er tritt u.a. in Konzerten des Nationalorchesters von Montpellier auf und unterrichtet am Konservatorium von Pertuis.
•    Jean-Marie Pellenc spielt Trompete und Bugle (Signalhorn). Er ist Solist in einer Brass Band von Paris sowie in verschiedenen Orchestern der Provence. Musikunterricht erteilt er in La Tour d’Aigues.
•    Der Posaunist Hugo Soggia spielt regelmäßig im „Orchestre des Jeunes de la Méditerranée“. Er ist an den Konservatorien Pertuis und Haut Var als Musiklehrer tätig.
•    Mit ihrer Tuba ist Elise Sut Mitglied der Musikvereine Wonderbrass, Honolulu Brass Band und Dixhit Hot Seven sowie des Philharmonie-Orchesters der Provence. Herkömmliche Weisen spielt sie zusammen mit der Gruppe Pou Tétu. Madame Sut bringt dem Musikkorps der Fremdenlegion in Aubagne die richtigen Töne bei.
•    Der Hornist und Schlagzeuger Renaud Taupinard musiziert an der Bach-Akademie von Aix-en-Provence. Als Gründungsmitglied und Präsident des Französischen Instituts für Blasinstrumente organisiert er die Internationale Biennale für Bläserquintette und den Internationalen Wettbewerb Henri Tomasi. Er arbeitet als Dozent am Konservatorium Aix-en-Provence.

Am Sonntag, dem 4. Februar, findet um 10 Uhr ein Empfang statt, zu dem eine Anmeldung erbeten wird. Dabei begeht der Verein gleichzeitig den alljährlichen Deutsch-Französischen Tag in Anwesenheit einer offiziellen Delegation aus Pertuis. Als Vertreter des Pertuiser Bürgermeisters, Roger Pellenc, fungiert Partnerschaftsbeauftragter Jean-Jacques Dias. Ihn unterstützt die Präsidentin des Partnerschaftskomitees Pertuis-Herborn, Madame Josette Wuscher-Dias. Erwartet werden die Generalkonsulin von Frankreich, Madame Pascale Trimbach, Landrat Wolfgang Schuster, Bürgermeister Hans Benner und weitere Persönlichkeiten aus dem heimischen Raum.

Karten für das Konzert, zu dem der Vorstand des Vereins herzlich einlädt, gibt es zum Preis von 10 € (Schüler und Studierende 3 €) im Vorverkauf beim Herborner Stadtmarketing am Bahnhof (02772-7081900), in der Schlossbuchhandlung (02772-646736) und in der Buchhandlung Baumann (02772-3656). Weitere Informationen zum Vereinsjubiläum: Dr. Richard Brütting, 1. Vorsitzender des Vereins der Freunde von Pertuis; Tel. 02772-54528, E-Mail: Richard.Br@t-online.de).