• Flagge Deutschland
  • Flagge English
  • Flagge Français

Ein legendäres Wochenende in Herborn: Vom 20. bis 21. Mai wird es „Wie einst im Mai“ zum Hessentag

Ein Jahr nach der Eröffnung des Hessentag 2016 will die Stadt Herborn die bunten Erinnerungen an das großartige Landesfest - mit seinen 940.000 Besuchern und vielen tausend Mitwirkenden - aufleben lassen. „Wie einst im Mai“ verwandelt sich der Marktplatz in eine Konzertbühne, die zu ein paar geselligen Stunden in die Innenstadt lockt.

Das zweitägige Programm lädt am Samstagabend bei freiem Eintritt zum Konzert mit Jördis Tielsch, der Sonntagvormittag beginnt um 10:30 Uhr mit einer Ökumenischen Andacht und mündet ab 11 Uhr in eine musikalische Matinée mit dem Gesangsverein Herborner „Jugendfreunde“ und dem Musikverein Herborn-Seelbach.

Bürgermeister Hans Benner hofft, dass „die geplante Veranstaltung „Wie einst im Mai“ viele Menschen aus nah und fern, die an der Durchführung des Hessentags beteiligt waren oder das Fest besucht haben, wieder nach Herborn lockt.“

365 Tage nach der Eröffnungsfeier des 56. Hessentags steht Jördis Tielsch am 20. Mai ab etwa 19:30 Uhr erneut mit ihrer Band in Herborn auf der Bühne. In Konzertlänge zeigt sie dem Publikum, wie in einem ihrer Liedtexte, dass Herborn zwar eine „kleine Stadt [ist, aber] großes Kino“ bieten kann.

Stadtverordnetenvorsteher J. Michael Müller freut sich auf „ein buntes Wochenende, an dem viele Helfer mit ihren roten Shirts wie auch die feierfröhlichen Hessentagsherborner ein Wiedersehen feiern. Mit der gewohnten Herzlichkeit und Freude der Herborner Bürger verspricht das Wochenende eine tolle Veranstaltung für alle Altersklassen zu werden“.
Doch nicht nur auf dem Marktplatz soll an den 56. Hessentag erinnert werden. Nach dem legendären Wochenende „Wie einst im Mai“ ist ab dem 22. Mai eine Ausstellung mit den schönsten Erinnerungen an das 10-tägige Landesfest in den Räumen der Sparkassenfiliale Herborn zu sehen. Die Ausstellung zeigt die schönsten Hessentags-Aufnahmen der Fotofreunde Herborn, die den Event mit über 6000 Aufnahmen fotografisch dokumentiert haben. Auch in einigen Geschäften der Innenstadt werden Bilder vom schillernden Großereignis im Mai 2016 zu sehen sein.

„Legenden der Straße“ verkehren in Herborn

Ein Besuch in Herborn lohnt schon am Vormittag des 20. Mai. Zur ersten Lions Oldtimer-Tour an Lahn und Dill sind ab 10 Uhr 100 historische Fahrzeuge zwischen Herborn und Gießen unterwegs. Die touristische Ausfahrt unter dem Titel „Legenden der Straße“ wird von den Fördervereinen Lions Club Herborn-Schloss und dem Lions Club Gießen-Wilhelm Conrad Röntgen e. V. veranstaltet. Gestartet wird gleichzeitig in zwei Gruppen auf dem Marktplatz Herborn sowie dem Kloster Schiffenberg in Gießen, die Fahrt führt die Teilnehmer in Form einer acht zum Ziel nach Wetzlar.

Teilnehmen werden Automobile und Motorräder mit und ohne Seitenwagen von Vorkriegsmodellen vor 1945 bis einschließlich Baujahr 1987, zusätzlich sind in einer Sonderklasse auch Youngtimer bis Baujahr 1997 unterwegs. Wer sich für sich schon im Vorfeld über die teilnehmenden Fahrzeuge informieren will, findet auf der Homepage www.legenden-der-straßen.de eine ausführliche Nennliste. Auf der Oldtimertour durch Mittelhessen sind mehrere Stationen und Durchgangskontrollen – beispielsweise bei dem Autohaus Eckstein in Medenbach, an der Schönen Aussicht in Greifenstein, an der Grube Fortuna oder dem Schloss Werdorf - geplant.

Nach der technischen Abnahme bei dem Autohaus Hoppmann und der Firma Deusing in der Burger Landstraße starten die Fahrzeuge gegen 10 Uhr durch die Herborner Innenstadt, wo jedes Fahrzeug auf dem Marktplatz kurz vorgestellt wird. Gegen 12 Uhr treffen sich alle Fahrer mit ihren historischen Fahrzeugen zu einer Ausstellung am Hübner Lagerpark in Sinn (Einfahrt Sita Suez). Hier können die Fahrzeuge genauer inspiziert, Fotos gemacht oder Fragen zu den Fahrzeugmodellen beantwortet werden. Die Teilnehmer und Gäste erwartet neben einem reichhaltigen Angebot an Getränken und Speisen noch Live-Musik mit der Westwood Jazz Kapelle. Zum Abschluss der Oldtimerfahrt „Legenden der Straße“ finden sich alle Fahrer mit ihren Automobilen ab 16.00 Uhr zu einer Ausstellung im Schützengarten in Wetzlar ein, wo ab 18.00 Uhr die Siegerehrung stattfindet.

Die Veranstalter freuen sich über die zahlreichen Meldungen zur Oldtimerfahrt, ihr Dank gilt auch den Ehrenamtlichen, die sich bei der Organisation und Durchführung der Veranstaltung beteiligen und den zahlreichen Sponsoren, die die Benefizveranstaltung unterstützen. Der Haupterlös der Oldtimerfahrt kommt der „Station Dr. Köppe“ der Kinderdiabetologie der Universitätsklinik Gießen zugute. Darüber hinaus erhalten weitere Begünstigte aus dem heimischen Raum Spenden aus dem Erlös der Veranstaltung.

„Wie der Hessentag 2016 ein Fest der Begegnung war, wollen wir am Wochenende des 20. und 21 Mai wieder Menschen verbinden, zum gemütlichen Beisammensein und zu guter Musik nach Herborn einladen“, erläutert Herborns Hessentagsbeauftragter Jörg Kring. „Es verspricht ein ebenso legendäres Wochenende zu werden, wie die zehn Tage Hessentag ein unvergessliches Erlebnis waren“, so Kring weiter. (dg)