• Flagge Deutschland
  • Flagge English
  • Flagge Français

Herborner Motive in neuem Blickwinkel: Claudia Horch zeigt Fotografien in der Stadtbücherei

Unter den Titel „Herborn – ein Wintergarten“ sind seit Anfang Februar schwarz-weiß Fotografien der Herbornerin Claudia Horch in der Stadtbücherei Herborn ausgestellt. Die gezeigten Fotografien sind zwischen 2013 und heute entstanden.

Sie präsentieren die Stadt Herborn aus neuen Blickwinkeln. Die Hobby-Fotokünstlerin nimmt den Betrachter mit auf eine kurze Reise durch Herborn in verschneite Gassen mit urigen Fachwerkhäusern, durch den am Fluss gelegenen Stadtpark zu Plätzen und Persönlichkeiten aus dem Stadtgeschehen. Auch einige wenige Schnappschüsse einer Venedigreise und von einem Besuch im Wetzlarer Dom haben es in die Ausstellung geschafft.
Die gelernte Dolmetscherin für Spanisch fotografiert schon seit ihrer Jugend gerne. „Zum Leidwesen meiner Mutter kenne ich auch die analoge Technik der Fotoentwicklung im heimischen Badezimmer noch. Angefangen hat meine Begeisterung zur Fotografie als ich als Teenager meine erste Kamera von meinem Vater geschenkt bekam“, erinnert sich Claudia Horch. Ihr Interesse an Kunstgeschichte mag dazu geführt haben, dass sie die Fotografie nach der Geburt ihrer Tochter wieder für sich entdeckt hat. Heute fotografiert Claudia Horch meist schwarz-weiß und digital. Dennoch erzeugen die eingefangenen Motive eine eigene Leuchtkraft.
Die Ausstellung kann während den Öffnungszeiten der Stadtbücherei besucht werden: Dienstag 12.00 – 18.00 Uhr, Mittwoch 10.00 -14.00 Uhr, Donnerstag 12.00 -18.00 Uhr und Freitag 10.00 -18.00 Uhr. Heimische Künstler, die ebenfalls eigene Werke ausstellen wollen, können sich an die Leiterin der Stadtbibliothek wenden: Telefonisch unter 02772- 924418 oder per Mail an Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mails.schlosser(at)herborn.de. (dg)

Bild: Stadt Herborn/D. Göbel