Lesung in der Stadtbücherei Herborn: „Der Winterkönig“ kommt zum Sommeranfang

Der Autor Jörg Olbrich aus Schöffengrund veröffentlichte im Herbst seinen ersten historischen Roman zum Dreißigjährigen Krieg. Am 22. Juni ist Jörg Olbrich zu Gast in der Stadtbücherei Herborn. Um 19 Uhr liest der Autor in den Räumen der Stadtbücherei, Mühlgasse 7-15, Auszüge aus seinem neuen Roman vor.

„Der Winterkönig –Geschichten des Dreißigjährigen Kriegs I“ ist der erste Band einer sechsteiligen Romanreihe, die der vierfache Familienvater und hauptberufliche Controller im Acabus Verlag Hamburg veröffentlicht hat.
Ausgangspunkt der Erzählungen ist der „ Zweite Prager Fenstersturz“ im Jahr 1618. Protestanten, die auf das Einhalten der versprochenen Religionsfreiheit pochten, warfen zwei königliche Statthalter und ihren Sekretär Philip Fabricius, einen der Protagonisten des Romans, gewaltsam aus der Prager Burg. Der Roman schildert spannungsgeladen die historischen Umstände zwischen Hungersnöten, Religionskrieg zwischen Katholiken und Protestanten, Pestepidemie und Verwüstung durch den Dreißigjährigen Krieg, der bis Mitte des 17. Jahrhunderts etwa sechs Millionen Europäer das Leben kostete.

Der Eintritt zur Lesung in der Stadtbücherei ist frei.