Mit dem Tierpark Herborn am Sonntag - 04.März - in den Frühling und die neue Saison starten

Nach drei Monaten Winterpause geht die Saison in Herborns Tierpark wieder los. Obwohl der Winter aktuell noch mit eisigen Grüßen aufwartet, haben das Tierpark-Team und die Mitglieder des Fördervereins in den letzten Wochen den Park aus dem Winterschlaf geholt, sämtliche Volieren geschrubbt und neu eingerichtet und Wege und Beete wieder auf Vordermann gebracht.

Das Verlegen der Ver- und Entsorgungsleitungen für die geplante Erweiterung und das bestehende Eingangsgebäude kam witterungsbedingt zwar immer wieder ins Stocken, so dass die Zuwege noch nicht asphaltiert werden konnten, die Leitungen sind aber bereits fertig verlegt und alle Wege geschottert, so dass Besucher nicht befürchten müssen entlang schlammiger Baugruben geleitet zu werden.

Eine besonders niedliche Attraktion erwartet die Tierparkbesucher auf der Känguruwiese. Das im Herbst zur Welt gekommene Bennettkänguru ist der erste Nachwuchs bei dieser Art, mit dem die Mitarbeiter für die aufwändige Neugestaltung der Anlage im letzten Sommer belohnt wurden. Kängurubabys kommen nach nur ca. 30 Tagen mit dem Gewicht von unter 1 Gramm zur Welt und ziehen sich entlang einer von der Mutter gelegten Schleimspur in den Beutel, wo sie sich an einer Zitze festsaugen und die nächsten Monate verbringen. Erst nach etwa vier Monaten schauen sie erstmals aus dem Beutel und verlassen ihn mit etwa einem halben Jahr erstmals. So alt schätzen die Tierpfleger das junge Känguru im Tierpark auch, es macht seit wenigen Wochen die ersten Ausflüge, hüpft aber rasch wieder zurück in den Beutel, wenn es sich vor etwas erschreckt.

Zu bewundern gibt es ab dieser Saison den auf drei Tiere erweiterten Trupp Moorenten auf dem Storchenteich. Diese hübschen Tauchenten gelten in Deutschland mittlerweile als vom Aussterben bedroht. Besonders erfreulich wäre es daher, wenn im Frühjahr die Zucht gelänge und die Jungtiere dem vom Land Niedersachsen initiierten Auswilderungsprojekt übergeben werden könnten.
Sollte es Besuchern zwischendurch kalt werden, lädt an den Wochenenden das gemütlich mit Holzofen beheizte ErdmännchenCafé zum Aufwärmen ein und bietet neben frischen Waffeln, Kaffee und Kakao auch kleine Speisen, wie Bockwurst mit Kartoffelsalat.

Ab dem 04. März 2018 ist der Tierpark bis zum Dezember wieder täglich von 09:30 Uhr bis 19:00 Uhr (bzw. im Frühjahr und Herbst bis Einbruch der Dämmerung) geöffnet. Der Eintritt kostet 6,- € für Erwachsene, 3- € für Kinder und 16,- € für Familien.