Schulende, Ausbildungsstart? Ausbildungs- und Studienmesse in Herborn bietet Entscheidungshilfe

Am Ende der Schulzeit ist noch viel Leben übrig – doch was soll die Zukunft bringen? Eine Antwort auf die Frage zu finden „Ausbildung, Studium oder beides?“ fällt vielen Jugendlichen schwer. Damit Heranwachsende einen Überblick über die Wege für eine berufliche Zukunft erhalten, findet am 15. und 16. Februar wieder die Ausbildungs- und Studienmesse der Industrie- und Handelskammer in Herborn statt. Alle Karrierewege führen an diesem Wochenende also in die Sporthalle des Johanneum Gymnasiums.

Bei der größten Ausbildungs- und Studienmesse im Lahn-Dill-Kreis bekommen Schulabgänger Inspirationen und Entscheidungshilfen, ob eine Ausbildung oder ein Studium der richtige Weg ist. Am morgigen Freitag (15. Februar) und Samstag (16. Februar) präsentieren 68 Unternehmen und Institutionen aus dem heimischen Raum vielfältige Karrierechancen und Berufsbilder. Die Messe öffnet am Freitag von 8.30 Uhr bis 14 Uhr sowie am Samstag von 9.30 Uhr bis 15 Uhr ihre Pforten.
Die Ausbildungs- und Studienmesse ist ein gemeinsames Angebot der Industrie- und Handelskammer Lahn-Dill in Zusammenarbeit mit der Kreishandwerkerschaft Lahn-Dill, der Handwerkskammer Wiesbaden und der Agentur für Arbeit. Im nebenstehenden Kasten und auf der Homepage zur Messe www.ausbildung-lahndill.de finden Interessierte eine Übersicht der Aussteller

Am Ende der Schulzeit sind für viele Jugendliche noch wichtige Fragen offen: Ausbildung im Handwerk oder im sozialen Bereich? Passt ein Studium an einer Fachhochschule zu mir? Wie kann ich während des Studiums Geld verdienen oder praktische Erfahrungen in einem Betrieb sammeln? Wer eine große Bandbreite an Berufen erleben will, findet am Wochenende eine große Auswahl von A wie Altenpflegeschule, bis Z wie Zollverwaltung. Besucher der Ausbildungs- und Studienmesse in Herborn lernen Unternehmen aus der Region kennen, informieren sich über Berufsbilder, Einstellungsvoraussetzungen und Studiengänge. Auch besteht die Möglichkeit mit dem potenziell zukünftigen Arbeitgeber ins Gespräch kommen. Zum Begleitprogramm gehören auch Impulsvorträge, wo Personalverantwortliche Bewerbungstipps geben oder Wege zu Fachabitur und Auslandsaufenthalten aufzeigen. Wer die Zeit zwischen Schule und Beruf sinnvoll überbrücken möchte, kann sich über Qualifizierungsmöglichkeiten und Freiwilligendienste informieren.

Auch die Stadt Herborn stellt vier Ausbildungswege im öffentlichen Dienst vor. Jugendliche, die sich für eine Ausbildung bei der Stadt entscheiden, können zum Ausbildungsstart 2020 wählen zwischen einer Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten und zum/zur Erzieher/in und Sozialassistenten in den städtischen Kindertagesstätten. Für den Ausbildungsbeginn im August 2019 wird ein/e Auszubildende für den Beruf als Forstwirt/in im Forstbetrieb der Stadt gesucht. Das Ausschreibungs- und Auswahlverfahren für Ausbildungsstellen findet jeweils ein Jahr vor Ausbildungsbeginn statt. Mehr Informationen unter: www.herborn.de/rathaus-politik/karriere/ausbildung/

Ergreife deine beruflichen Chancen, komm am 15. und 16. Februar in die Großsporthalle des Johanneums!  (dg)
 

Aus dem Stadtgebiet Herborn sind bei der Ausbildungsmesse vertreten:
  • Altenpflegeschule des Lahn-Dill Kreises,
  • Bald Automobile GmbH,
  • Berkenhoff GmbH,
  • Danobat Overbeck,
  • Friedhelm Loh Group,
  • Eitzenhöfer GmbH,
  • Sell GmbH,
  • Stadtverwaltung Herborn,
  • Richter Fördertechnik GmbH & Co. KG,
  • Welbilt Deutschland GmbH,
  • Schlosshotel Herborn,
  • Seniorenzentrum Haus des Lebens gGmbH
  • VR Bank Lahn-Dill eG
  • Vitos Schule für Gesundheitsberufe Mittelhessen.