Smetana-Philharmoniker huldigen Offenbach: Tickets für Neujahrskonzert am 7. Januar erhältlich

Sie sind alte Bekannte in Herborn und traditionell zuständig für das erste musikalische Ausrufezeichen des neuen Jahres: Die Smetana Philharmoniker Prag unter der Leitung von Hans Richter spielen am 7. Januar im Festsaal der Vitos GmbH zum Neujahrskonzert auf.

Dabei ist der erste Teil Programms Jacques Offenbach gewidmet. Der Begründer der modernen Operette feiert 2019 seinen 200. Geburtstag. Mit diversen Stücken aus seinen Meisterwerken „Die schöne Helene“ sowie „Orpheus in der Unterwelt“ huldigen die Smetana Philharmoniker dem deutsch-französischen Komponisten.

Werke von Bedřich Smetana und Antonín Dvořák  sind an diesem Abend ebenso zu hören wie natürlich „An der schönen, blauen Donau“ von Johann Strauß, mit dem das Programm offiziell endet.
Als Solisten sind Denisa Neubarthová und Dong-Seok Im mit von der Partie. Neubarthová ist Mezzosopranistin und war als Konzertsolistin in vielen europäischen Ländern aktiv, aber auch am Deutschen Theater München sowie an der Wiener Volksoper. Dong-Seok Im lebt in Mannheim und ist Tenor. Der 46-Jährige hat seine musikalische Ausbildung in Deutschland genossen und ist auf zahlreichen Bühnen gern gesehener Gast in Opern und Liederabenden.

Musikalischer Leiter der 2004 gegründeten Smetana Philharmoniker ist nach wie vor Hans Richter. Der Urenkel des gleichnamigen Maestros, der Uraufführungen von Wagners „Ring“ oder Brahms dirigiert hat, besuchte einst Meisterklassen bei Herbert von Karajan und Kurt Masur. Richter absolviert regelmäßig Konzerttourneen mit verschiedenen in der ganzen Welt.

Beginn des Konzerts ist um 19.30 Uhr, Einlass eine halbe Stunde vorher. Karten gibt es ab sofort im Büro der Stadtmarketing Herborn GmbH in zwei Preiskategorien für 24,10 € und 21,90 €. An der Abendkasse sind die Tickets zwei Euro teurer. Die veranstaltende Stadtmarketing GmbH weist darauf hin, dass im Vitos-Gelände selbst kaum Parkplätze zur Verfügung stehen, so dass die Besucher gebeten werden, ihr Auto auf ausgewiesenen Flächen, etwa  in Höhe des ehemaligen toom-Baumarkts abzustellen. Wichtig: Die Zufahrt für Krankenwagen darf auf keinen Fall behindert werden.