• Flagge Deutschland
  • Flagge English
  • Flagge Français

Stadt Herborn beruft ersten ehrenamtlichen Radverkehrsbeauftragten

Im Mai fasste die Stadtverordnetenversammlung den Beschluss einen ehrenamtlichen Radverkehrsbeauftragten zu ernennen, jetzt hat die Stadt Herborn einen Bürger gefunden, der sich für die Belange der Radfahrer einsetzen will.

Mit Sebastian Meyer (30) hat die Stadt einen rennradbegeisterten engagierten Bürger zum Radverkehrsbeauftragten ernannt, der die Stadtverwaltung in Zukunft in allen Fragen des Radverkehrs beraten soll. Neben fundiertem Fachwissen über Radverkehrsthemen verfügt der hauptamtliche Polizeioberkommissar und ehemalige Triathlet Sebastian Meyer über umfangreiche Ortskenntnisse und kann seine Erfahrungen bei der polizeilichen Aufnahme von Verkehrsunfällen sowie als Organisator von Triathlon-Veranstaltungen zum Schutz der Radfahrer einbringen.
Sebastian Meyer wird sich als ehrenamtlicher Radverkehrsbeauftragter bei radverkehrsrelevanten Themen wie Radverkehrssicherheit und Verkehrsplanung für Radfahrer einsetzen. Die Stadtverwaltung strebt mit der Zusammenarbeit an, das städtische Radroutennetz weiterzuentwickeln, den Radtourismus nach Herborn zu fördern und Ideen zur Erhöhung des Radverkehrsanteils in der Bevölkerung zu formulieren. Auch hat der ehrenamtlich Radverkehrsbeauftragte Anhörungsrecht und Rederecht bei den Radverkehr betreffenden Angelegenheiten in dem jeweils zuständigen Ausschuss der Stadtverordnetenversammlung.