Zwei Konzerte am Wochenende Haus der Jugend: Funky Jazz und Fusion am Freitag, Akustiksounds am Samstag

Zusammen mit den bekannten Musikern Jens Schäfer-Stoll am Bass und Oliver Zapf am Schlagzeug lässt Patrick Zapf das Groove and Sound Orchestra am Freitag wieder aufleben und bringt die Musik als GSO-Revival im neuen Gewand live auf die Bühne. Am Samstag wird es beim Wohn zimmerkonzert wieder gemütlich im Haus der Jugend in Herborn. Der Wavesound Verein hat zwei Akustikkünstler zu Gast, die beide – inspiriert durch ihre Erfahrungen als Straßenmusiker – wunderbare Akustiksets vortragen.

 

Groove and Sound Orchestra am 16. November live im Haus der Jugend: Bereits 2006 erschien im Label Housemaster Records das Album „Prism“ des Groove and Sound Orchestras mit Stücken aus der Feder des Pianisten und Keyboarders Patrick Zapf und seinem Bruder Oliver Zapf.

Die Fachzeitschrift Jazzpodium rezensierte das Album und schrieb dazu:
„… „Prism“ ist ein gelungenes Beispiel für modernen und in erster Linie rhythmusorientierten Jazz, der aber immer wieder hörbare Einflüsse anderer Stile offenbart und so ein ganzes Prisma der musikalischen Genres darbietet. Der Erstling verbindet tanzbare Rhythmen mit perlenden Rhodes-Klängen, verspielten Synthesizersounds und einem knorrigen Bass. Was viele derzeit auf dem Markt befindende Compilations durch Verbindung alter Standards mit modernen Rhythmen versuchen, ist auf „Prism“ bereits in Reinform und im Original vorhanden.“

Zusammen mit den bekannten Musikern Jens Schäfer-Stoll am Bass und Oliver Zapf am Schlagzeug lässt Patrick Zapf das Groove and Sound Orchestra nun wieder aufleben und bringt die Musik als GSO-Revival in einem neuen Gewand auch mit Orgel wieder live auf die Bühne. Einlass ist am 16. November um 20 Uhr, Beginn um 21 Uhr, im Haus der Jugend in der Burger Landstraße 12 in Herborn. Der Eintritt kostet 7 Euro. Vor und nach dem Auftritt der Band gibt es ein paar Perlen aus der Funk- und Fusionecke auf Vinyl zu hören.

Am 17. November gibt es ruhigere Tönen auf die Ohren – Wavesound Herborn e.V. lädt zum Wohnzimmerkonzert mit Jo Laurey und Hendrik

 

Rechtzeitig zum Start in die kalte Jahreszeit wird es wieder gemütlich im Haus der Jugend in Herborn. Der Wavesound Verein hat zwei Akustikkünstler zu Gast, die beide – inspiriert durch ihre Erfahrungen als Straßenmusiker – wunderbare Akustiksets vortragen werden.
Jo Laurey, ein belgischer Sänger und Songwriter, überzeugte zuerst in verschiedenen Bands, bevor er sich als Straßenmusiker in ganz Europa einen Namen gemacht hat und schließlich seine erste, eigene Solo-EP aufnehmen konnte. Bekannt dürfte er einigen schon von einem Konzert mit Nico Laska sein, bei dem er im Februar in Frankfurt am Main aufgetreten ist.
Hendrik ist ein Straßenmusiker aus Holland und spielt hauptsächlich Indie- und Akustik-Rock. Er tourt gerade mit Jo Laureys und verzaubert seine Hörer mit folkloristischen, ruhigen und melancholischen Liedern.
Beide zusammen sind ein wunderbares Team, die ihre Hörer zum Träumen und Entspannen einladen – genau richtig für diese kalte und regnerische Jahreszeit um abzuschalten und die Woche ausklingen zu lassen. Die Veranstaltung in der Burger Landstraße 12 in Herborn beginnt um 19 Uhr, der Eintritt kostet 5 € bzw. 7€.