Die Welt zu Gast im Weltladen

Organisator: Herborner Weltladen e.V.
Montag, den 11. Februar 2019
Start: 19:00 Uhr
Ende: 19:00 Uhr
Herborner Weltladen, Schulhofstraße 2

In der Reihe „Die Welt zu Gast im Weltladen“ veranstaltet der Herborner Weltladen einen besonderen Abend. Wird sonst schwerpunktmäßig ein Land und dortige Projekte vorgestellt weitet sich diesmal der Blick. Beim alltäglichen Lebensmittelkauf werden wir als Konsumenten mit allerlei exotischen Werbeslogans angelockt: „Die Würze Afrikas“ und „Das Beauty-Geheimnis Afrikas“ machen uns Neugierig auf den Inhalt der bunten Tütchen. Doch was bewirkt diese Darstellung des Afrikanischen Kontinents in unseren Köpfen? Welche Stereotype werden durch diese Art von Marketing in uns hervorgerufen und vielleicht sogar verfestigt? Wieso lächeln uns eigentlich allzu oft People of Color von den Fair-Trade-Kaffeepackungen zu? Und warum sehen wir im Gegenzug nie einen weißen Milchbauern auf dem Schmierkäse, der im Kühlregal auf unseren Kauf wartet? Mit diesen und weiteren kritischen Fragen im Gepäck besucht Lena Boeck, freiwillige Referentin für entwicklungspolitische Bildungsarbeit bei NETZ Bangladesch, am 11. Februar den Weltladen in Herborn. Mit Hilfe von Bildern der alltäglichen Werbung des heutigen Produktdesigns möchte sie, gemeinsam in anschließender Diskussion mit unseren Gästen, hinterfragen, welche Kolonialen Spuren sich in unseren Supermärkten und auf Werbeplakaten finden lassen und wie wir als Konsumenten mit ihnen umgehen können. Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr. Der Eintritt ist, wie immer, frei.