• Flagge Deutschland
  • Flagge English
  • Flagge Français

Wildgehege Herborn

Aufnahme eines Lamas im Wildgehege

(Foto: Siegfried Gerdau)

Am Ende des Uckersdorfer Wegs unterhält die Stadt Herborn ein kleines, aber feines Wildgehege. Große Attraktion für kleine und große Besucher sind die, direkt am Parkplatz residierenden Ziegen, die für jeden Leckerbissen dankbar sind. Vom Parkplatz aus geht es leicht bergan, vorbei an Muffel- und Dammwild.

Ein malerischer Teich, mit Enten, im Sommer auch mit Schwänen, lockt nicht nur Kinder, sondern auch Hobby-Fotografen. Auch ein Rothirsch mit seinem Rudel lebt in einem weitläufigen Gehegeteil mit Aussichtsplattform, von der aus das Wild nahezu wie in freier Wildbahn zu beobachten ist.

Kleine Brünnchen, Sitzgruppen, Bänke und Hinweistafeln zu Wald und Natur laden zum Verweilen ein. Über das Gehege hinaus, führt ein rustikal beschilderter Waldlehrpfad durch den Stadtwald, wo es in Form eines Rundwegs von ca. 1 Stunde, WIssenswertes zu heimischen Bäumen und Sträuchern zu erforschen gibt.

Wer den Anstieg nicht scheut, folgt den Hinweisen zur Aussichts-Hütte am Wanderweg H0 und genießt einen wunderbaren Ausblick auf die alte Stadt, mit Schloss und Stadtkirche.

Dieser lohnende Umweg verlängert den Rundgang um ca. 1,5 h

Weitere Info:

Hessische Revierförsterei Herborn
0 27 72 / 57 35 47
thomas.rittner@forst.hessen.de