Anreise  |  Kontakt  |  Notdienste  |  Öffnungszeiten  |  Webcams  |  
Sprachauswahl inaktiv

Infoticker für Bürger

23.07.21 - 12:46 Uhr

Corona-Hotline ändert Erreichbarkeit

Die Corona-Holtine des Kreis-Gesundheitsamts (0800 407 4444) ändert zum 1. August die Sprechzeiten.

Die Corona-Hotline des Kreis-Gesundheitsamtes – Telefonnummer 0800 407 4444 – ist ab dem 1. August 2021 zu geänderten Zeiten erreichbar:

montags bis freitags von 08:00 bis 15:30 Uhr;
donnerstags von 08:00 bis 18:00 Uhr.

Bürgerinnen und Bürger können sich bei Fragen rund um das Corona-Virus und zum Thema Impfen an die kostenfreie Hotline wenden. Hierbei handelt es sich ausschließlich um ein nichtärztliches Beratungsangebot.

23.07.21 - 12:45 Uhr

Sonderimpfaktionen ohne Termin in Lahnau

Impfzentrum des Lahn-Dill-Kreises bietet Kreuzimpfung sowie „Offenes Impfen“ mit Johnson & Johnson an

Im Rahmen der Impfaktion „Offenes Impfen“, bei der Bürgerinnen und Bürger sich im Impfzentrum des Lahn-Dill-Kreises in Lahnau täglich von 7 bis 21 Uhr ohne Termin impfen lassen können, findet am Montag, den 26. Juli 2021, eine Sonderimpfaktion mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson statt. Interessierte können sich an diesem Tag im genannten Zeitraum ohne Termin mit dem Vektor-Impfstoff impfen lassen. Bei diesem Vakzin ist keine Zweitimpfung notwendig. Zwei Wochen nach Erhalt der Impfung besteht der volle Impfschutz.

„Sonderimpfaktion Kreuzimpfung“ in der kommenden Woche

Zusätzlich bietet der Landkreis die „Sonderimpfaktion Kreuzimpfung“ an. Am 28. und 29. Juli 2021 können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger mit dem Vektor-Impfstoff AstraZeneca erstimpfen lassen. Der zweite Termin im September erfolgt dann mit einem mRNA-Impfstoff, entweder Moderna oder Biontech. Für die Impfaktion ist eine Anmeldung erforderlich unter: www.terminland.eu/impfzentrum-lahn-dill-kreis.

Bürgerinnen und Bürger sollten in jedem Fall einen Lichtbildausweis mit ins Impfzentrum bringen.

Zur Aktion „Offenes Impfen“

Im Impfzentrum des Lahn-Dill-Kreises können sich Interessierte seit dem 22. Juli 2021 täglich von 7 bis 21 Uhr ohne Termin impfen lassen. Welcher Impfstoff für das offene Impfen für den jeweiligen Tag zur Verfügung steht, wird täglich von der Kreisverwaltung veröffentlicht unter www.lahn-dill-kreis.de/corona sowie auf den bekannten Social Media Kanälen.

 

22.06.21 - 09:59 Uhr

Ab 22. Juni digitaler Impfnachweis im Lahn-Dill-Kreis möglich

So erhalten Bürgerinnen und Bürger nach ihrer Impfung den QR-Code im Impfzentrum

Der Lahn-Dill-Kreis informiert: Seit der vergangenen Woche ist es möglich, einen digitalen Impfnachweis zu erhalten. Das bedeutet, dass vollständig geimpften Bürgerinnen und Bürgern jeweils ein QR-Code pro Impfung ausgestellt wird, der abgescannt werden kann und dann in der zugehörigen App den Impfnachweis anzeigt.

Wichtig: Es handelt sich um einen neuen QR-Code, der für jede und jeden neu ausgestellt werden muss. Die QR-Codes auf den Ersatzimpfbescheinigungen aus dem Impfzentrum, die Geimpfte beim Check-Out erhalten, haben nichts mit dem digitalen Impfausweis zu tun, sondern enthalten lediglich Informationen über den jeweiligen Impfstoff.

Der digitale Impfnachweis ist nicht verpflichtend. Er ist eine Ergänzung zum weiterhin als Nachweis gültigen internationalen Impfausweis. Im Lahn-Dill-Kreis gibt es verschiedene Wege, den digitalen Impfnachweis zu erhalten:

Impfzentrum

Menschen, die ab dem 22. Juni 2021 im Impfzentrum in Lahnau ihre Zweitimpfung erhalten, können im Anschluss an ihre Impfung den QR-Code für den Impfnachweis auf dem Gelände des Impfzentrums abholen. Hierfür wurden links des Haupteinganges Büro-Container mit EDV-Ausstattung aufgebaut. Beim Check-Out nach der Impfung erhalten die Geimpften eine Wegbeschreibung zum Ausstellungsort. Das Personal wurde entsprechend geschult und ausgestattet, um einen schnellen und reibungslosen Ablauf zu ermöglichen. Zusätzlich gibt es dann noch ein Merkblatt, wie man den QR-Code in seiner App speichern kann. Bereits am heutigen ersten Tag konnten in Lahnau bis zur ersten Tageshälfte rund 500 digitale Impfnachweise erfolgreich ausgestellt werden.

Land Hessen

Bürgerinnen und Bürger, die bis zum 21. Juni 2021 ihre Zweitimpfung im Impfzentrum erhalten haben, bekommen den digitalen Impfnachweis über das Land Hessen ausgestellt. Der entsprechende QR-Code wird per Post zugestellt.

Apotheken

Auch in einigen Apotheken können Bürgerinnen und Bürger nach Vorzeigen des Impfpasses einen QR-Code für den digitalen Impfnachweis erhalten. Es wird empfohlen, sich im Vorfeld zu erkundigen, welche Apotheken die Codes ausstellen. Das geht beispielsweise über den Apotheken-Manager.

Hausärzte

In der Regel stellen Hausärztinnen und Hausärzte die QR-Codes für bei ihnen durchgeführte Impfungen zur Verfügung.

16.06.21 - 10:56 Uhr

Grillhütten öffnen wieder

Die Grillhütten im Stadtgebiet Herborn werden zum 1. Juli wieder für die Vermietung freigegeben.

Wer eine städtische Grillhütte nutzen will, verpflichtet sich das Hygienekonzept für alle städtischen Grillhütten einzuhalten. Die acht Grillhütten der Stadt Herborn können wieder für private Veranstaltungen bei den Grillhüttenpächtern gemietet werden. Wer eine Veranstaltung oder eine Feier in einer der Grillhütten in Herborn und seinen Stadtteilen organisieren will, verpflichtet sich zur Einhaltung des städtischen Hygienekonzepts.

31.05.21 - 11:30 Uhr

Hunderttausendste Injektion gegen Corona-Virus verimpft

100.000-mal „Ärmel hoch!“ im Lahn-Dill-Kreis

Der Lahn-Dill-Kreis informiert: „Herzlichen Glückwunsch, Sie sind die Empfängerin der 100.000. Corona-Schutzimpfdosis im Lahn-Dill-Kreis“, mit diesen Worten und einem kleinen Präsent richtete sich Landrat Wolfgang Schuster in dieser Woche im Impfzentrum in Lahnau an Christa Bellinghausen aus Driedorf, die mit ihrem Ehemann Willi im Impfzentrum war. Durch ihre Impfung wurde die sechsstellige Marke im Landkreis geknackt. Bis zum 27. Mai 2021 wurden im Lahn-Dill-Kreis insgesamt 100.131 Injektionen gegen das Corona-Virus verabreicht.

Der erste Pieks im Lahn-Dill-Kreis wurde am 28. Dezember 2020 gesetzt. Die mobilen Impfteams haben damals begonnen, priorisierte Bürgerinnen und Bürger in Alten- und Pflegeheimen zu impfen. Am 9. Februar 2021 wurde das Impfzentrum in Lahnau eröffnet. Zunächst waren hier zwei der insgesamt sieben Impfstraßen in Betrieb. Gut einen Monat später, am 15. März 2021, wurde die 25.000. Dosis verimpft. Seit Anfang April läuft das Impfzentrum unter Volllast. Das bedeutet, alle sieben Impfstraßen sind täglich von 7 bis 21 Uhr in Betrieb.

„Im Namen der Kreisverwaltung bedanke ich mich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Impfzentrum, in den mobilen Impfteams und in den Arztpraxen für ihr tägliches Engagement. Ihr seid ein unverzichtbarer Baustein in der Eindämmung der Pandemie“, betonte Wolfgang Schuster.

Fakten einmal anders: 5 Kilometer Pflaster und 200 Quadratmeter Tupfer

Volllastbetrieb im Impfzentrum – das bedeutet nicht nur mehr als 100.000 Impfdosen bis heute.

Seit Eröffnung im Februar wurden hier

200 Quadratmeter Tupfer verbraucht,
5 Kilometer Pflaster aufgeklebt,
ca. 50.000 Kugelschreiber verteilt,
65.000 Nierenschalen verwendet,
200.000 Injektionsnadeln eingesetzt,
120.000 Spritzen aufgezogen,
789 Liter Handdesinfektionsmittel verrieben und
58,61 Liter Natriumchlorid zum Anmischen des Impfstoffes verbraucht.
 

 

 

 

Kontakt

Bürgerhotline

Bürgerhotline

Tel.: 02772 - 708 708
E-Mail: hotline(at)herborn.de

Aktuelle Information für Besucher des Rathauses

ACHTUNG: Ein Besuch im Rathaus ist zurzeit nur nach vorheriger Terminabsprache möglich!

×

Um diese App auf ihrem Apple-Gerät zu installieren, drücken Sie und wählen dann "Zum Home-Bildschirm".