Anreise  |  Kontakt  |  Notdienste  |  Öffnungszeiten  |  Webcams  |  
Sprachauswahl inaktiv

Wirtschaftsstandort Herborn

Herborn liegt im Lahn-Dill-Kreis im mittelhessischen Regierungsbezirk Gießen.
Der Wirtschaftsstandort Mittelhessens ist geprägt von der Nachbarschaft zum Rhein-Maingebiet. Die Stadt Herborn ist ein Mittelzentrum, mit gehobenen Einrichtungen im wirtschaftlichen, kulturellen, sozialen und politischen Bereich sowie für private Dienstleistungen. Hier treffen wichtige Verbindungen des öffentlichen Nahverkehrs, wie auch Fernverkehrsachsen. Wichtige Verkehrsachsen sind die Autobahn A 45 Hanau – Gießen – Siegen – Dortmund mit zwei Anschlußstellen sowie die Bundesstraßen B 277 Butzbach – Siegen und B 255 Marburg – Montabaur, die sich in Herborn kreuzen. Im Eisenbahnnetz liegt Herborn an der Strecke Gießen – Siegen mit Anschlüssen nach Frankfurt und in das Ruhrgebiet. Der Standort Herborn – zwischen den Oberzentren Siegen, Gießen/Wetzlar und Marburg gelegen, ist sehr gut erschlossen.

Die Wirtschaftsstruktur in Herborn wird von einem hohen Anteil an Beschäftigten im verarbeitenden Gewerbe geprägt, wobei besonders die Eisen-, Blech- und Metallindustrie sowie der Maschinenbau, die holzverarbeitende Industrie sowie die Elektrotechnik hervorzuheben sind. Hier finden sich zahlreiche qualifizierte Arbeitsplätze. 

Neben dieser industriellen Prägung sind für Herborn zahlreiche kleine und mittlere Unternehmen charakteristisch, die als Zulieferer zu den konjunkturabhängigen Großindustrien fungieren und eine starke Exportorientierung aufweisen. Mit einer Verkaufsfläche von 1,9 qm/Einwohner besitzt Herborn aus quantitativer Sicht eine eher überdurchschnittliche Ausstattung im Einzelhandel. Der Hauptanteil der Verkaufsflächen ist in der Herborner Innenstadt zu finden.

Kontakt

Dieser Bereich ist nicht öffentlich.
×

Um diese App auf ihrem Apple-Gerät zu installieren, drücken Sie und wählen dann "Zum Home-Bildschirm".