Anreise  |  Kontakt  |  Notdienste  |  Öffnungszeiten  |  Webcams  |  
Sprachauswahl inaktiv
Herborner freuen sich aufs Oktoberfest

Herborner freuen sich aufs Oktoberfest

Wenn „Joana“ im „Helikopter 117“ stolze „1000 Träume weit“ fliegt und dabei „Eine Woche wach“ ist – dann ist klar: Es ist wieder Oktoberfestzeit.

Und mit dabei sind Peter Wackel, Tobee, Anna-Maria Zimmermann und Mickie Krause.

In diesem Jahr soll es klappen: Nach zwei Corona bedingten Absagen in den Jahren 2020 und 2021 steht die 2. Ausgabe des Herborner Oktoberfests an. Das Event auf dem Festplatz wird vom 7.-9.10 bzw. 14.-16.10.2022 stattfinden. Das haben die veranstaltenden Festbetriebe Böckl aus der Oberpfalz bei einem Besuch in Herborn noch einmal bekräftigt. Gerhard Böckl und Sepp Ebnet wollen mit ihrem Team dort anknüpfen, wo sie bei ihrer Premiere 2019 aufgehört haben. Unterstützt vom Herborner Stadtmarketing vertrauen sie dabei auf die bewährten Zutaten für eine große Sause: Geballte Partypower, feierfreudige Besucher in Dirndl und Lederhosen und dazu bayerisches Bier, das erneut Benediktiner heißt.

Der Startschuss zum Herborner Oktoberfest fällt am Freitag, 7. Oktober mit dem traditionellen Fassbieranstich und dem musikalischen Opening. Dabei setzt das Team vom Herborner Stadtmarketing, das die veranstaltenden Festbetriebe Boeckl im Künstler-Booking unterstützt hat, auch auf eine heimische Band als Zugpferd. Mit Mission:2Party sind die wohl angesagtesten heimischen Stimmungsmacher am Start. Sie bereiten dabei den Partytempel im Walkmühlenweg auf den Stargast des Abends vor. Kein Geringerer als der wohl bekannteste deutsche Partysänger Mickie Krause kommt dazu erstmals seit 2017 wieder nach Herborn. Der Eintritt für diesen Abend beträgt 19,90 Euro.

Der gleiche Preis gilt für die Party-Nacht am Samstag, 8. Oktober. Auf der Bühne stehen dabei die Party-Powerband „Highline“, Tobee („Helikopter 117“) sowie zum Abschluss Mallorca-Legende Peter Wackel („Ladioo“, „Joana“).

Am 15. und 16. Oktober sind sie wieder da – die in Herborn legendären „Blechblos’n“, die die Menschen regelmäßig auf die Bänke treiben und natürlich auch das „Bobfahrerlied“ im Gepäck haben. Am Samstag, 16. Oktober, werden sie unterstützt von Anna-Maria Zimmermann („Tornero“), die seit Jahren einen festen Platz in der deutschen Partyschlagerszene hat. Der Eintritt beträgt am Freitag 15,50 Euro, am Samstag 17,70 Euro.

Zünftig und urgemütlich geht es am 9. und 16. Oktober bei den beiden Frühschoppen zu. Die Münchholzhäuser Blaskapelle am ersten Wochenende und der Musikverein Herborn-Seelbach mit den „Top Ten“ am zweiten Wochenende sind dabei. Hier ist der Eintritt natürlich frei.

Deftig sollen die beiden Sonntage natürlich auch sein, mit jeweils einem speziellen Mittagstischangebot und bayerischen Schmankerln aus der Oktoberfest-Küche.

Im Zelt finden knapp 2.500 Besucher Platz. Neben den üblichen Mittelschiffplätzen gibt es auch wieder die exklusiveren Boxenbereiche. Die Boxen sind abgetrennt, leicht erhöht und bieten bei einer Komplettbuchung Platz für 50 Personen. Selbstverständlich können sich auch kleinere Gruppen in die Boxen einmieten. Tickets können bei den bekannten Reservix -Vorverkaufsstellen, wie zum Beispiel dem Reisebüro Herborn oder dem Stadtmarketing-Büro im Bahnhof erworben werden. Karten, die bereits 2020 oder 2021 gekauft wurden, bleiben gültig.

Tischreservierungen im Mittelschiff sind kostenlos und ab einer Mindestbelegung von acht Personen möglich. (Mail: tischreservierung(at)herborn.de, Telefon: 02772/708 223). Boxen für alle Veranstaltungen können unter boxenreservierung(at)herborn.de (Telefon: 0151/22739770) reserviert und gebucht werden.

Weitere wichtige Änderung für alle Besucher: Nach Auslaufen der Übergangsfrist im vergangenen November gilt nun auch in Hessen ein Rauchverbot in Zelten.

Alle Infos findet man zudem im Internet unter www.herborner-oktoberfest.de

×

Um diese App auf ihrem Apple-Gerät zu installieren, drücken Sie und wählen dann "Zum Home-Bildschirm".