Anreise  |  Kontakt  |  Notdienste  |  Öffnungszeiten  |  Webcams  |  
Sprachauswahl inaktiv
Herborner Kinder-Uni schafft Wissen

Herborner Kinder-Uni schafft Wissen

Spannende Vorlesungen für Kinder vom 29. September bis 20. Oktober donnerstags in der Hohen Schule.

Vom 29. September bis 20. Oktober geht es donnerstags vier Wochen lang mit der Herborner Kinder-Uni auf Forschungsexpedition. Ein aufregender, neugierig machender Einstieg in die Welt der Wissenschaft erwartet Kinder im Alter zwischen acht und zwölf Jahren dann in der Aula der Hohen Schule, in der Schulhofstraße. Hier werden komplizierte Zusammenhänge kindgerecht erklärt und die kindliche Neugier mit Wissenswertem gefüttert.

An vier Donnerstagen vor den hessischen Herbstferien erforscht die Vorlesungsreihe der Herborner Kinder-Uni 2022 Tricks der Pflanzenwelt, Tarnmanöver von Tieren, seltene Feuersalamander. Außerdem geht es bei einer Höhlen-Führung auf die Suche nach dem Höhlenbären im Herbstlabyrinth in Erdbach.

Der Besuch der Kinder-Uni ist kostenlos, die Teilnehmerzahl ist begrenzt, zur besseren Planung können sich Interessierte online unter kinderuni.herborn.de (ohne www.) anmelden. Aber auch wer sich nicht angemeldet hat, ist bei den Vorlesungen in die Aula der Hohen Schule herzlich willkommen. Auch Gruppenanmeldungen, beispielsweise von Kindern in der Nachmittagsbetreuung oder der Grundschule sind möglich. Gruppen können sich per Mail an kinderuni(at)herborn.de anmelden.

Gleich zwei abwechslungsreiche Bildungsangebote für Kinder bis zwölf Jahren hat die Stadt Herborn mit der Kinder-Uni, vor den Herbstferien, und den KinderKulturTagen, in den Herbstferien, zu bieten. Erdacht und organisiert werden die beiden Angebote vom Fachdienst Kinder, Jugend und Familien gemeinsam mit der Stadtbücherei und dem Haus der Jugend. Jahr für Jahr findet das Organisationsteam spannende Themen, die von Fachleuten umliegender Universitäten kindgerecht erklärt werden.

Vorlesungen der Kinder-Uni 2022 im Überblick

Die erste Vorlesung der Kinder-Uni, am 29. September um 16 Uhr, untersucht „Wie der Wasserschlauch kleine Krebse fängt“. Johannes Rech von den Young Scientists gibt Einblicke in Tricks und coole Erfindungen in der Pflanzenwelt. Können Pflanzen schlau sein? Die haben ja nicht einmal ein Gehirn. Dennoch gibt es eine Vielzahl an Pflanzen, die andere (meistens Tiere) für sich arbeiten lassen. Ein Beispiel dafür kennt jeder. Die Biene übernimmt die Bestäubung und erhält dafür den Nektar. Aber wie schafft es ein Baum Wasser von der Wurzel bis in 100 Meter Höhe zu den Blättern zu transportieren? Und das ganz ohne Pumpe. Pflanzen verfügen über spektakuläre Fähigkeiten, die kaum einer kennt. Einige davon werden wir vorstellen oder die Phänomene anhand von Versuchen erklären.

In der zweiten Vorlesung der Kinder-Uni, am 6. Oktober um 15:30 Uhr, deckt Britta Löbig vom Tierpark Herborn Tarnmanöver in der Tierwelt auf. Perfekt versteckt, Hauptsache nicht auffallen– das ist eine der wichtigsten Regeln im Tierreich. Kein Wunder, denn hier zählt vor allem eins: das Überleben. Um nicht von Feinden entdeckt zu werden oder um selbst erfolgreich jagen zu können, haben sich viele Tierarten im Laufe ihrer Entwicklung clevere Tricks einfallen lassen. Wir schauen uns einige Beispiele an und testen gemeinsam aus, ob Stabschrecken auch auf unserem Arm noch gut getarnt sind.

Die dritte Vorlesung, am 13.Oktober um 15:30 Uhr, widmet sich Laura Jung gemeinsam mit den jungen Zuhörern dem geheimen Leben des Feuersalamanders. Wo leben Feuersalamander? Wann sind sie unterwegs? Und warum sieht man die Tiere so selten? Feuersalamander sind unverwechselbar durch ihr auffälliges Muster eigentlich leicht zu erkennen. Trotzdem sieht man die Salamander wenig. Wir schauen uns die besonderen Tiere genau an und suchen Lösungen auf alle diese Fragen.

Zum Abschluss der Herborner Kinder-Uni geht es in der vierten Vorlesung, am 20. Oktober um 15:30 Uhr, zu Besuch beim Höhlenbären. Bei einer Führung entdecken die Teilnehmer die Tropfsteinhöhle Herbstlabyrinth in Erdbach. 124 Stufen braucht es, um in eine andere Welt zu gelangen. Im plötzlichen Licht der Strahler beginnt es zu glitzern und zu funkeln, werden Tropfsteine zu Traumgebilden. Keine Reise zum Mittelpunkt der Erde, aber doch ein Ausflug in das größte und wahrscheinlich auch schönste Höhlensystem Hessens.

Die Temperatur in der Höhle beträgt 9 Grad bei nahezu 100 % Luftfeuchtigkeit. Teilnehmer der Höhlen-Führung sollten warme Kleidung und feste Schuhe tragen. In der Höhle besteht Maskenpflicht. Treffpunkt ist der Parkplatz an der K68, nahe der Höhle (Kiesweg oberhalb der Böschung)

Alle Kinder in und um Herborn sind zur Kinder-Uni eingeladen auf eine Entdeckungsreise in die faszinierende Welt der Forschung!

×

Um diese App auf ihrem Apple-Gerät zu installieren, drücken Sie und wählen dann "Zum Home-Bildschirm".