Anreise  |  Kontakt  |  Notdienste  |  Öffnungszeiten  |  Webcams  |  
Sprachauswahl inaktiv
Lebendige Dörfer im Lahn-Dill-Kreis gesucht

Lebendige Dörfer im Lahn-Dill-Kreis gesucht

Ortschaften können 2024 mit Bürgerengagement beim Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ überzeugen / Anreizprämie von 300 Euro für frühe Anmeldung

Lebendige Dörfer im Lahn-Dill-Kreis und Landkreis Gießen gesucht

Der Lahn-Dill-Kreis und der Landkreis Gießen informieren: Gemeinschaft, Gemeinsinn, ehrenamtliche Strukturen, Offenheit für Neues und ein Miteinander von Generationen – genau das macht viele Dörfer im Lahn-Dill-Kreis und Landkreis Gießen lebens- und liebenswert. Was macht das „Daheim“-Gefühl aus? Und welche tollen Ideen und Impulse von und für Dorfgemeinschaften gibt es? Das sichtbar zu machen, gehört zu den Zielen des Landeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“. 

Bereits zum 38. Mal ruft das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz zur Teilnahme auf. Teilnehmen können Orte, in denen maximal 3000 Menschen wohnen - im Lahn-Dill-Kreis sind das 123 Dörfer, im Landkreis Gießen 87.  Nachdem es in den vergangenen Jahren coronabedingt eine Pause im Wettbewerb gab, rufen der Lahn-Dill-Kreis und der Landkreis Gießen mit ihrer gemeinsamen Abteilung für den ländlichen Raum nun aktive Dorfgemeinschaften nun zur Teilnahme auf.

„Ich bin immer wieder beeindruckt, was von Dorfgemeinschaften völlig selbstverständlich in Eigenregie auf die Beine gestellt wird, und ich freue mich schon sehr darauf, mit welchen Überraschungen die Dörfer des Lahn-Dill-Kreises beim Wettbewerb überzeugen werden“, sagt Roland Esch, Erster Kreisbeigeordneter des Lahn-Dill-Kreises. „Die Themenvielfalt verdeutlicht die Herausforderungen, denen Dorfgemeinschaften sich stellen und denen auf vielfältige Art begegnet wird.“ 

Auch Christian Zuckermann, Hauptamtlicher Kreisbeigeordneter des Landkreises Gießen, vertraut auf den Ideenreichtum, durch den sich Dörfer im Landkreis Gießen auszeichnen: „Gemeinschaft und Feste, Begegnungsorte für Generationen, Offenheit für neu angekommene Menschen, Initiativen in allen Bereichen des täglichen Lebens – die Menschen in Dörfern im Landkreis Gießen haben so viel zu bieten, auf das sie stolz sein können.“ 

Gemeinsam rufen die beiden Dezernenten zum Mitmachen auf:  Gerade die Vorbereitung, Vorfreude und Spannung auf die Wettbewerbsphase gebe Gemeinschaften nochmal Zusammenhalt und einen „Schub“. Der Wettbewerb honoriere Eigeninitiativen und Eigenverantwortung der Bürgerinnen und Bürger, die für ihren Ort eine zukunftsorientierte Entwicklung anstoßen.

Und diesmal lohnt sich vor allem eine frühe Anmeldung: Denn für die 38. Wettbewerbsrunde gibt es im Lahn-Dill-Kreis und dem Landkreis Gießen eine Besonderheit. Orte, die sich bis zum 15. Dezember 2023 für eine Teilnahme entscheiden, haben Aussicht auf eine Anreizprämie, die von der Abteilung für den ländlichen Raum für die beiden Landkreise zur Verfügung gestellt wird. In beiden Landkreisen erhalten die ersten drei Orte, deren Anmeldung per E-Mail unter info-alr(at)lahn-dill-kreis.de eingegangen ist, einen Betrag von 300 Euro. „Mit dieser besonderen Würdigung für die ersten drei Bewerbungen je Landkreis wollen wir die schnell entschlossenen Dorfgemeinschaften bei den Vorbereitungen für eine Teilnahme am Wettbewerb unterstützen und deren Engagement anerkennen“, erklärt Margot Schäfer, Leiterin der Abteilung für den ländlichen Raum.

Der Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ prämiert innovative Ideen und Projekte, die beispielhaft für ein attraktives Leben in Dörfern und deren Zukunftsfähigkeit stehen. Es werden Aspekte in drei Themenbereichen bewertet: 
•    „Unser Dorf hat Zukunft, weil wir Ziele und Konzepte entwickeln, wirtschaftliche Initiativen unterstützen und zur Verbesserung der Infrastruktur beitragen.“
•    „Unser Dorf hat Zukunft, weil wir sozial engagiert sind und dörfliche kulturelle Aktivitäten entfalten.“
•    „Unser Dorf hat Zukunft, weil wir wertschätzend und sensibel mit unserer Baukultur, der Natur und der Umwelt umgehen.“ 

Im ersten Schritt findet der Wettbewerb auf regionaler Ebene statt. Die Frist für die Anmeldung ist der 31. März 2024. Als Anerkennung können die an den Regionalentscheiden teilnehmenden Dörfer Preisgelder gewinnen:
1.    Preise:  5.000 Euro
2.    Preise:  4.000 Euro
3.    Preise:  3.000 Euro
4.    Preise:  2.000 Euro
5.    Preise:  1.000 Euro

Die Jury kann zudem bis zu vier Sonderpreise von jeweils 1.000 Euro vergeben, um besondere Einzelprojekte zu würdigen. Landessieger haben später die Möglichkeit, am Bundeswettbewerb teilzunehmen. 

Ansprechpersonen: 
Anmeldungen müssen zunächst formlos direkt aus den Dörfern heraus bei der Abteilung für den ländlichen Raum erfolgen. Dort beantwortet der Fachdienst Dorf- und Regionalentwicklung auch Fragen vorab, berät und informiert zum Wettbewerb und begleitet durch den gesamten Prozess. 

Kontakt für Dörfer im Lahn-Dill-Kreis: 
Jacqueline Wagner
06441 / 407 – 1799 
Jacqueline.Wagner@lahn-dill-kreis.de

Kontakt für Dörfer im Landkreis Gießen: 
Mena Söhlke
06441 / 407 – 1791
Mena.Soehlke@lahn-dill-kreis.de

Ausführliche Informationen sind im Teilnahmeaufruf des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz zu finden.

115 - Die Behördennummer

Tel.: 115
Website: zur Website

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr
Montag und Dienstag: 13:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch: 07:00 - 08:00 Uhr
(nur mit Termin)
Donnerstag: 13:00 - 18:00 Uhr
×

Um diese App auf ihrem Apple-Gerät zu installieren, drücken Sie und wählen dann "Zum Home-Bildschirm".